Startseite‎ > ‎Linuix‎ > ‎MailScanner‎ > ‎

MailScanner startet nicht

Im mail.log werden die Konfigurationsdateien in einer Endlosschleife immer wieder eingelesen.
Die mailq wird immer größer

/var/spool/Mailscanner/incoming wird immer voller
/var/spool/postfix/hold wird immer voller
Sind dort ggf mehrere Mails mit der gleichen ID? -löschen

Keine Verbindung zu der MySql-Datenbank mit dem Systemuser.
-->Den Zugriff auf die Datenbank wieder herstellen

Lösungsansätze:

postfix stoppen

Die MySql-Datenbank wieder starten, ggf. hängende Prozesse Killen.

/var/spool/MailScanner/incoming/Processing.db    wegschieben
/var/spool/MailScanner/incoming/SpamAssassin.cache.db wegschieben
Die beiden Dateien werden beim Neustart des MailScanners neu erstellt

in /opt/MailScanner/etc/MailScanner.conf in Zeile 325   Scan Messages = no setzen

/etc/init.d/mailscanner force-reload    # die Config des Mailscanners neu laden und starten

/etc/init.d/postfix start

postsuper -r All         #alle Mails aus der Mailq senden
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

nachdem die mailq abgearbeitet ist :

/opt/MailScanner/etc/MailScanner.conf in Zeile 325   Scan Messages = yes setzen
  
/etc/init.d/mailscanner force-reload
Comments